Meine Großmutter und Kaiser Wilhelm II

 

Kaiser Wilhelm II
Kaiser Wilhelm II

Meine Großmutter, Käte Hirsch Neumann (1897-1987), erzählte gern wie gut es sich in Deutschland unter Kaiser Wilhelm II. lebte, und sie verehrte ihn.

Wilhelm wurde am 27. Januar 1859 in Berlin als Sohn von Kaiser Friedrich III. und Prinzessin Viktoria aus England geboren. Im Jahr 1881 heiratete er Auguste Viktoria, Prinzessin von Schleswig-Holstein. Nach dem Tod seines Vaters, übernahm Wilhelm II. 1888 den preußischen Königsthron und den deutschen Kaiserthron. Nach dem militärischen und politischen Zusammenbruch des Deutschen Reiches geht der Kaiser 1918 ins niederländische Exil. Dort starb er 1941 auf Schloss Doorn, das ihm die Niederländer als Residenz zur Verfügung gestellt hatten.

Isidor Neumann 1915
Isidor Neumann 1915
Käte Neumann 1916
Käte Neumann 1916

 

 

 

 

 

 

 

Mein Großvater, Isidor Neumann (1877-1952), war Unteroffizier im deutschen Militär und musste während der vier Jahre des Ersten Weltkriegs dienen. Er bekam dafür das Eiserne Kreuz.

Meine Großmutter wurde Krankenschwester und arbeitete hauptsächlich im Kriegslazarett. Dafür bekam auch sie das Eiserne Kreuz.

Eiserne Kreuze meiner Großeltern
Eiserne Kreuze meiner Großeltern

Eine Zeit lang arbeitete sie in der Stadt Munkach in Ungarn.

Während dieser Zeit besuchte der Kaiser gerade dieses Lazarett. Ihm wurden alle Ärzte und Schwestern vorgestellt. Als er vor den drei Schwestern aus Breslau stand (unter ihnen meine Großmutter), sagte der Kaiser …“Euch Breslauer Schwestern danke ich besonders, denn ihr habt mir meinen Sohn gesund gepflegt…“, und dann gab er jeder von den Dreien die Hand!

Es war eins der größten Erlebnisse im Leben meiner Großmutter, und sie erzählte es ihren Kinder und Enkelkinder.

Immer wenn sie von „ihm“ sprach, hatten wir Enkelkinder das Gefühl, man müsse stramm stehen.

Im Jahr 1969 wanderte ich mit meiner Familie nach Jerusalem aus, und siehe da: Ich treffe den Kaiser und die Kaiserin an vielen Ecken der Stadt.

Im Jahr 1898 ist Kaiser Wilhelm II. mit die Kaiserin Auguste Viktoria zu Besuch ins Heilige Land gekommen. In Jerusalem baute er auf dem Berg Zion die Dormitio Abtei. In der Altstadt von Jerusalem baute er die Evangelisch-Lutherische Erlöserkirsche und auf dem Ölberg das Auguste Viktoria Krankenhaus.

Kaiser Wilhelm II - Kaiserin Auguste Viktoria
Kaiser Wilhelm II – Kaiserin Auguste Viktoria

Als ich meiner Großmutter berichtete, dass mein zukünftiger Mann am gleichen Tag Geburtstag hat wie der Kaiser (27. Januar), war das für sie ein sehr gutes Omen.

Nach dem Tod meiner Großmutter dachte ich, dass man in unserer Familie nicht mehr viel von ihm sprechen würde, aber…

Vor zwei Jahren war ich in Holland und telefonierte täglich mit meiner Mutter. Sie fragte mich, ob ich schon in Doorn gewesen sei. Ich wusste nicht was ich dort machen oder sehen sollte.

Sie erklärte, dort sei der Deutsche Kaiser begraben, und ich müsse ihn besuchen. Das wäre auch der Wünsch meine Großmutter gewesen, wäre sie noch am Leben.

Was blieb mir anders übrig? Also besuchte ich in Doorn das Mausoleum des Kaisers.

 Mit meine Mutter in Haifa beim Denkmal des Kaiser

Mit meine Mutter in Haifa beim Denkmal des Kaiser
Mausoleum des Kaisers - Doorn, Holand
Mausoleum des Kaisers – Doorn, Holand

 

 

 

 

 

 

So geht die Geschichte in die Familie weiter….

Und sie geht wirklich weiter.
Ich habe gerade (Juni 2010) einige Tage eine Gruppe von CVYM München geführt.
Im Bus auf dem Weg nach Jerusalen erzählte ich die Geschichte von Kaiser Wilhelm II und meine Familie.
Im Café der Dormitio Abtei bekamm ich von eine Teilnehmmerin eine Gold Medallie. Es ist eine Alte Münze von Kaiser Wilhelm II. Eine 5 Mark Münze vom Jahr 1877 die von ihrer Tante stammt und sie mir und meine Familie schenkt.
Ich war und bin noch sehr berührt!

Die Medallie
 

Kaiser(1)

 

 

 

Leave a Reply