Mein Bruder Ronny und Jerusalem

Mein Bruder wurde in Buenos Aires, Argentinien, am 31.01.1951 geboren.
Er hieß Rolando Andres Nirnstein, und wir nannten ihn Ronny. Als wir 1969 nach Israel auswanderten, hat er seinen Namen in Ronny Nir geändert.

Familie Nirnstein 1966
Familie Nirnstein 1966
Ronny 5 Monate alt
Ronny 5 Monate alt
Die Geschwister Ronny und Silvia  Jahr 1961
Die Geschwister Ronny und Silvia Jahr 1961

Als er seinen dreijährigen Militärdienst beendet hatte, studierte er ‚Praktischer Bauingenieur’.
Mit der Zeit und der Erfahrung wurde er zum Kontrollingenieur bei Projekten. Er hat die Vermessungen durchgeführt und anschließend den Verlauf der Arbeiten beaufsichtigt.

Ronny heiratete und bekam zwei Töchter, die jetzt zwei junge, und liebe Frauen sind.
Wie die Mehrheit der Männer in Israel, hat Ronny an verschiedenen Kriegen und Militäraktionen teilgenommen, die nicht immer heilende seelische Wunden hinterließen.
Im Alter von 31 Jahren, mittlerweile zuckerkrank, ist seine Ehe zu Ende gegangen.
Im Privatleben hat er keinen grossen Erfolg gehabt, aber seine Beziehung zu seinen Töchtern und Eltern war gut.

Ronny mit Mishi 1969
Ronny mit Mishi 1969

 

 mit Hadar und Anat 1982

mit Hadar und Anat 1982

 

 

 

 

 

Meine Beziehung zu Ronny war eine ganz besondere: In der Kindheit und Jugend war er immer mein grosser Bruder der mich schützte und behütete, und ich bewunderte ihn.
Später wurden wir sehr enge Freunde. Auch in Zeiten, in denen wir uns im Alltag weniger sahen, waren wir uns beide sicher, dass wir uns gegenseitig beiseite standen.
Ronny, so wollte das Leben, hat immer mehr meine Unterstützung gebraucht als ich seine, die er auch immer bekam, sowohl von mir also auch von meinem Mann. Es war für mich immer eine Ehre, auf seiner Seite zu stehen und ihm helfen zu können.

Ronny zum letzten Mal 2002
Ronny zum letzten Mal 2002
Mit seine Töchtern 1987
Mit seine Töchtern 1987

 

 

 

 

 

 

 

Ronny, der sein ganzes Leben lang stark rauchte, ist am 28.10.2002 an Lungenkrebs gestorben. Mit ihm ist ein Teil von mir mitgestorben, und es vergeht nicht ein Tag an dem ich mich nicht nach ihm sehne. Wegen seiner Arbeit als Bauingenieur in Jerusalem, begegne ich tagtäglich verschiedenen seiner Werke in der Stadt, Orte, die für mich zu Denkmälern an ihn wurden.

Teil von seine Arbeiten:

 Platz im Centrum der Statd (Beth Ha'am

Platz im Centrum der Statd (Beth Ha’am
Promenade auf den Öl Berg
Promenade auf den Öl Berg

 

 

 

 

 

 

Gan Atzmaut ( Independence Park)
Gan Atzmaut ( Independence Park)

 

 

 

 

 

Leave a Reply