Das Kreuz von Jerusalem

120px-Cross-Jerusalem-Potent-Heraldrysvg

Das Kreuz von Jerusalem

Eins der meist gesehenen Symbole in den Heiligen Stätten in Israel ist das Jerusalemer Kreuz. Man findet es gemalt, gedruckt, gestickt, in Türen, Fenstern, und auf Priestergewändern und Gemälden in vielen verschiedenen Kirchen. Dieses Kreuz ist auch als das Kreuzritterkreuz bekannt und wurde schon im XI. Jahrhundert im Laufe des Ersten Kreuzzuges benutzt. Die Kreuzritter sahen in diesem Kreuz das Zeichen der Erlösung und die Aufforderung, das Wort des Herrn aus dem Zentrum des christlichen Glaubens, Jerusalem, zu verbreiten.

Der erste Herrscher des Kreuzritter-Reiches, Gottfried vom Bouillon (1058-1100), trug es in seinem Wappen, und später wurde es zum Zeichen des lateinischen Königtums von Jerusalem.

Dieses Kreuz, das verschiedene Bedeutungen hat, erscheint schon im V. Jahrhundert in der Georgianischen Nationalfahne. Eine weitere Theorie besagt, dass dieses Kreuz mit dem kosmischen Kreuz in Verbindung steht, welches auf Mosaiken von 427 vor unserer Zeitrechnung erscheint. Dieses soll dem Jerusalemer Kreuz seinen Geist gegeben haben. Die ersten Christen glaubten das größere Kreuz stelle die höhere Macht Jesu dar.

Georgianische Fahne                                                                                        Kreuzritter Kreuz

-Flag_of_Georgiacruzados

 

 

 

Mit der Zeit hat das Jerusalem-Kreuz weitere Bedeutungen bekommen:

* – Die 5 Kreuze sollen die fünf Wunden Jesu darstellen: in der Seite, an den Händen und an den Füssen.

* – Die 4 kleinen Kreuze seien Repräsentanten der 4 Evangelien und das größere repräsentiere Jesus.

* – Die kleinen Kreuze repräsentieren die vier Windrichtungen, in denen das Christentum verbreitert werden soll, während das große Kreuz immer Jesus, das Christentum oder das Heilige Land darstellt.

* – Man sagt auch, die kleinen Kreuze repräsentieren vier der Hauptteilnehmer der Kreuzzüge: England, Frankreich, Spanien und Deutschland, während das große Kreuz Italien mit dem Papst darstellt.

Der Franziskanerorden, der vom Vatikan die Kustodie der Heiligen Stätten im Heiligen Land bekam, nahm das Jerusalemer Kreuz in sein Wappen auf.

Es ist faszinierend, durch die Heiligen Stätten zu gehen und ständig Jerusalem Kreuze zu finden. Keins gleicht dem anderen, und jedes ist voller Bedeutung und tief verwurzelter Tradition.

Hier sind ein paar dieser Kreuze auf Fotos abgebildet…kommt und seht sie euch an.

Der Jerusalem Kreuz Franziskaner Sinnbild mit den Jerusalem   Kreuz

Jerusalem Kreuz in der Primat Kapellle

mensa christiemblema fran.ihlemann

Leave a Reply